Werbung unserer Partner




Hydroxypropylmethylcellulose als pflanzliche Kapselhülle


Pflanzliche Kapseln aus Cellulose

Hydroxypropylmethylcellulose ist ein wasserlöslicher Abkömmling der Cellulose und wird aus dieser durch eine chemische Reaktion gewonnen. Flüssigkeiten bekommen durch Hydroxypropylmethylcellulose eine zähflüssige Konsistenz und bilden beim Erhitzen Gele aus.

Darüber hinaus hat die Verbindung stabilisierende und emulgierende Eigenschaften und wird in der Lebensmittelindustrie deswegen als Emulgator, Füllstoff, Stabilisator und Verdickungsmittel eingesetzt. Hydroxypropylmethylcellulose ist ohne Höchstmengenbeschränkung für Lebensmittel allgemein zugelassen und findet sich unter anderem in Desserts, Speiseeis, Mayonnaise, Soßen, Ketchup, Fischerzeugnissen, Kuchen, Keksen, Blätterteiggebäck und energiereduzierten Lebensmitteln.

Hydroxypropylmethylcellulose wirkt im Körper wie ein Ballaststoff und gilt als unbedenklich. In größeren Dosierungen kann sie abführend wirken.

Diesen Zusatzstoff (E464) können Sie ohne Einschränkung verzehren.

Pflanzliche Kapseln aus Cellulose sind sowohl für Vegetarier als auch für Menschen geeignet, die aus gesundheitlichen, religiösen oder anderen Ernährungsgründen auf Gelatine verzichten möchten.

 

Gefällt Ihnen das Vitalstoff Journal? Abonnieren Sie hier den kostenlosen Gesundheitsbrief!