Nature Power - Mexican Wild Yam - Logo

Fragen zu diesem Produkt? Schreiben Sie uns eine Email

Unsere kostenlose Beratung. Rufen Sie uns an.

Gratis aus Deutschland:

0800 00 1111 25

Aus anderen Ländern:

+49 6351 12 678 0

Aus der Summe unserer Erfahrungen: Bewährte Kompositionen

In die meisten europäischen Länder liefern wir ab 100 € portofrei

 

Teufelskralle kaufen: mit Kurkuma und Weihrauch

Die Teufelskralle wirkt entzündungshemmend, abschwellend und leicht schmerzstillend. Aus Kurkuma gewinnt man den sekundären Pflanzenstoff Curcumin. Es schützt Zellen und Gewebe, spricht das Immunsystem an und ist beliebt zur Unterstützung der Verdauung. Weihrauch enthält die wohltuenden und gesundheitsfördernden Boswellia-Säuren. Sie können zur Unterstützung körpereigener Stoffwechselprozesse im Darm und in den Gelenken beitragen.

Die Teufelskralle ist vorwiegend in den Steppen der Kalahariwüste Südafrikas und Namibias beheimatet. Sie gehört zur Familie der Sesamgewächse. Es handelt sich um eine mehrjährige, niederliegende Pflanze, deren bis zu 1,5 m langen Triebe sich flach auf dem Boden ausbreiten. Die Pflanze hat eine dicke Primärwurzel und mehrere knollenförmige Sekundärwurzeln. Verwendet wird nur die Sekundärwurzel, so dass die Pflanze neue Triebe entwickeln kann.

In Indien ist die Wurzelknolle Kurkuma ein heiliges Gewürz und eine bewährte Heilpflanze der Ayurvedischen Medizin. Ihre Verwendung ist mindestens 3000 Jahre alt. Seit dem frühen Mittelalter ist Kurkuma auch in Nordafrika und Europa gebräuchlich. Die wichtigste Wirksubstanz in der Gelbwurzel ist das Curcumin. Curcumin ist eine Komponente des Safrans, das gelbe Gewürz, das aus den Rhizomen des Curcuma longa extrahiert wird.

Boswellia ist das natürliche Harz des großen indischen Weihrauchbaumes. Er gedeiht hauptsächlich in den trockenen Bergregionen Nordost-Indiens. Boswellia Weihrauch enthält die wohltuenden und gesundheitsfördernden Boswellia-Säuren.

Diese Nahrungsergänzung mit den Bestandteilen Teufelskralle, Kurkuma und Weihrauch eignet sich Begleittherapie bei Arthrose und anderen entzündlichen Gelenkserkrankungen. Die drei natürlichen pflanzlichen Extrakte können bei Schmerzen, Steifigkeit und Anlaufschmerzen Abhilfe verschaffen, insbesondere in den frühen Stadien der Erkrankung.

     

Verkaufsgröße: 120 pflanzliche Kapseln

Verzehrempfehlung: Täglich 2 x 2 Kapsel mit einem Glas Wasser zu einer Mahlzeit

Inhaltsstoffe: Kurkuma Extrakt (95% Curcuminoide), Teufelskrallen Extrakt (5% Harpagoside), Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle), Weihrauch Extrakt (85% Boswelliasäuren), mikrokristalline Cellulose (Füllstoff).

Das Etikett zum Produkt - Für weitere Informationen auf das Bild klicken

Andere Kunden haben auch diese Produkte gekauft

NTP53: Phosphatidylserin - Preis: 14,90 € statt bisher 19,80 €

Phosphatidylserin ist ein wichtiger Regulator der normalen, gesunden Aktion der Neurotransmitter und des Informationsaustausches zwischen den Gehirnzellen. Phosphatidylserin kann Bedeutung für die Erhaltung der geistigen Leistungsfähigkeit haben. Mit Ginkgo, Sibirischem Ginseng und Omega 3 und 6-Fettsäure.

Schätzungen zufolge besteht unser Gehirn aus mehr als hundert Milliarden Nervenzellen, welche durch etwa hundert Billionen Synapsen eng miteinander verbunden sind. Damit auch das Gehirn optimal arbeiten kann, ist eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung sehr wichtig. Eine besondere Rolle spielt dabei Phosphatidylserin. Es bildet zusammen mit anderen Phospholipiden einen wesentlichen Bestandteil der Zellmembran und ist somit in jeder Körperzelle vorhanden. In besonders hohen Konzentrationen kommt es im Gehirn und im Nervensystem vor.

zum Produkt

NTP85: HormoFem - Sonderangebot: 14,90 € statt bisher 24,90 €

Die meisten Frauen kennen mittlerweile die durch die Pille verursachte erhöhte Thrombosegefahr oder das höhere Risiko an Brust- oder Gebärmutterhalskrebs zu erkranken. Viele Frauen wissen aber nicht, dass die Anti-Baby-Pille auch in den Mikronährstoffhaushalt eingreift und den Vitamin- und Mineralstoffbedarf erhöht.

Besonders Vitamin B6 und Folsäure werden verstärkt benötigt, aber auch Magnesium und Zink. In Deutschland verwenden etwa 6 Millionen Frauen orale Kontrazeptiva. Die Antibabypille ist damit das am häufigsten verwendete Verhütungsmittel. Über 70% der Frauen zwischen 20 und 29 Jahren nehmen die Pille, bei Frauen über 30 sind es mehr als 40%. Mittlerweile wird die Pille auch zunehmend jungen Mädchen verschrieben, nicht primär zur Verhütung, sondern gegen Menstruationsbeschwerden (PMS) oder unreine Haut (obwohl die Pille dafür nicht zugelassen ist). Die Antibabypille ist ein täglich oral einzunehmendes, synthetisches Hormonpräparat, das die weiblichen Hormone Östrogen und Gestagen in unterschiedlicher Zusammensetzung und Dosierung enthält.

zum Produkt