Triphala - Dreifrucht mit erstaunlichen Eigenschaften

Diese Kombination der drei Früchte wird im Ayurveda hoch geschätzt. Die drei Früchte ergeben ein sehr wirkungsvolles Rasayana. Rasayanas sind nach überlieferten Rezepten zubereitete, äußerst wirkungsvolle Kräuter- bzw. Fruchtmischungen, die nach der indischen Gesundheitslehre des Ayurveda dazu beitragen, Langlebigkeit zu fördern und den Körper zu verjüngen.

Die Wirkung von Triphala ist mild abführend und entgiftet das Verdauungssystem.

Triphala bewirkt jedoch weit mehr als nur eine Darmreinigung, wenn es über einen genügend langen Zeitraum eingenommen wird. Es hat die Fähigkeit, Giftstoffe aus allen Körpergeweben zu lösen und den Cholesterinspiegel auszugleichen. Es steigert die Kraft von allen Agnis (Verdauungsfeuer), vor allem das des Hauptverdauungsfeuers – Jatharagni. Es gleicht die Feuerenergie Pitta und die Erdenergie Kapha aus und bei regelmäßiger Einnahme, ist es ein kraftvolles Anti-Aging-Rasayana. 

Dreifrucht ist eine der berühmtesten Kräuterkombinationen in der ayurvedischen Medizin.

Die Bestandteile in Triphala sind auch einzeln sehr wirkungsvolle Pflanzen. Es ist jedoch die Kombination der drei Früchte, die die außergewöhnlichen Wirkungen für Ihre Gesundheit verstärkt.

Die drei Früchte in Triphala sind Haritaki, Amalaki und Bibhitaki. Triphala ist eine pflanzliche Zusammenstellung, die seit Jahrtausenden in der ayurvedischen Heilkunst verwendet wird. Dort wird es oft zur Stärkung des Darms und als mild abführend wirkendes Laxativ eingesetzt. Während diese Effekte bereits sehr lange bekannt sind, sind die weiteren Wirkungen von Triphala noch sehr viel bemerkenswerter.


Die erste Zutat ist Haritaki (Terminalia chebula) oder Myrobalanenfrucht.

Diese Frucht wird in vielen ayurvedischen Texten erwähnt und Caraka nennt sie „so nahrhaft und nützlich wie Muttermilch“.

  • Haritaki unterstützt das Verdauungssystem und trägt dazu bei, die Aufnahme von Nährstoffen aus der Nahrung zu verbessern.
  • Laut Ayurveda schützt Haritaki die Gesundheit des Herzens und der Leber,
  • fördert die geistige Klarheit und das Gedächtnis.
  • Haritaki ist eine Medhya Frucht, das heißt, die Koordination unter den geistigen Funktionen von Dhi (Aneignung von Wissen), Dhriti (Speicherung von Wissen) und Smriti (Wiederaufrufen von Wissen bzw. Gedächtnis) wird verbessert.
  • Öffnet die Körperkanäle und erleichtert dadurch die Ausscheidung von Abfallprodukten
  • Rasayana für das Fettgewebe
  • vermehrt Ojas (feinstoffliches Substrat, feinste Essenz der Verdauung, jenseits der materiellen Nahrungsbausteine)

 

Ein zweiter Bestandteil ist Amalaki (Emblica officinalis).

Amalaki wird in der ayurvedischen Medizin wegen ihrer positiven Eigenschaften als göttliche Pflanze bezeichnet. Amalaki ist ebenfalls eine Medhya Pflanze, die den Intellekt schärft, den Geist stärkt und die Sinneswahrnehmung erhöht. Amalaki gilt im Ayurveda

  • als ein sehr wirksames Verjüngungsmittel
  • sie stärkt die Qualität und Funktion aller Körpergewebe
  • verleiht Vitalität und stärkt das Immunsystem
  • bindet überschüssige Magensäure
  • entgiftet die Leber
  • wirkt blutreinigend, herzstärkend, cholesterin-, blutzuckersenkend
  • verbessert die Sehkraft und hilft bei Hautproblemen
  • hat einen ungewöhnlich hohen Vitamin C Gehalt
  • sehr wirkungsvolles Anti-Oxidant
  • sie hat fünf von sechs Geschmacksrichtungen, nur salzig fehlt
  • gleicht alle drei Doshas aus
  • und unterstützt die Aufnahme von Eisen und anderen Mineralien

 

Die dritte Zutat ist Bibhitaki (Terminalia Belerica)

Caraka- und Sushruta Samhita bezeichnen Bibhitaki als homöostatisch, das bedeutet, es hilft, das Gleichgewicht im Körper aufrechtzuerhalten und das Blut zu reinigen.

  • Es gleicht Pitta und Kapha aus,
  • wirkt „reinigend“ auf alle Körpergewebe und die „Shrotas“ (Körperkanäle)
  • stärkt die Stimmbänder und die Augen
  • festigt die Haarwurzeln
  • beseitigt Stoffwechselschlacken (Ama) aus dem Fettgewebe
  • weist entzündungshemmende Wirkungen auf und beeinflusst optimal den Metabolismus der Fette und des Cholesterins.

 

Die Früchte stammen aus Gegenden ohne Umweltverschmutzung.
Umweltgifte in der Erde oder im Wasser, Pestizide und Kunstdünger würden die natürliche Intelligenz der Früchte zerstören und sie ungeeignet für die medizinische Verwendung machen. Dies soll verdeutlichen, welche Sorgfalt auf die Herstellung von Triphala verwendet wird.

Verkaufsgröße: 60 pflanzliche Kapseln
Verzehrempfehlung: Täglich 2 Kapseln mit einem Glas Wasser zu einer Mahlzeit
Inhaltsstoffe: Triphalapulver, Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle), mikrokristalline Cellulose (Füllstoff)

Links zu weiteren Informationen
Ayurveda (die Wissenschaft vom Leben) ist die traditionelle Medizin Indiens
Triphala: Die 3 Königsfrüchte des Ayurveda



Ihr Produkt wurde dem Warenkorb hinzugefügt.

Zum Warenkorb