Ashwagandha-Extrakt: Ruhe und Kraft aus dem Orient

Ashwagandha (Withania somnifera) wird auch als "Indischer Ginseng", "Schlafbeere" oder "Winterbeere" bezeichnet. Diese orientalische Wurzel ist sehr vielseitig einsetzbar. Die biologisch aktiven Komponenten der Wurzel sind die Withanolide.

Ashwagandha - das klingt auf jeden Fall schon mal nach Exotik und ferne Ländern. Bisher haben die Wurzeln, Pulver und Getränke, die man aus der Ashwagandha-Pflanze herstellen kann noch nicht wirklich ihren Weg in die westliche Medizin gefunden. In der ayurvedischen Medizin wird Ashwagandha dagegen schon seit Jahrtausenden traditionell angewendet.

Ashwagandha ist als „Rasayana“ klassifiziert und zählt somit zur ayurvedischen Gruppe der Verjüngungsmittel.

Neben lebensverlängernden und verjüngenden Wirkungen soll Withania somnifera beruhigende Eigenschaften aufweisen. Das krautartige Gewächs wird bis zu eineinhalb Meter hoch und gehört zu den Nachtschattengewächsen. Die Pflanze wächst sowohl im Ödland Asiens als auch in Afrika und im Mittelmeerraum. Zur Fruchtreife trägt Ashwagandha scharlachrote Beeren, allerdings gewinnt man das wertvolle und nährstoffreiche Ashwagandha Pulver aus den Wurzeln.

Ruhe und Kraft aus dem Extrakt (5% Withanolide standardisiert) einer vielseitig einsetzbaren orientalischen Wurzel: Besonders für gestresste Menschen ist der Verzehr von Ashwagandha geeignet.


Verkaufsgröße: 60 pflanzliche Kapseln
Verzehrempfehlung: Täglich 2 Kapseln mit einem Glas Wasser zu einer Mahlzeit
Inhaltsstoffe: Ashwagandha Extrakt (5% Withanolide), Hydroxypropylmethylcellulose (Kapselhülle)

Wichtiger Hinweis: Keine Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit
Medikamenteneinnahme: Falls Sie Medikamente einnehmen, sollten Sie Ihren Arzt kontaktieren und nachfragen, ob die Einnahme von Ashwagandha mit den Medikamenten verträglich ist.

Links zu weiteren Informationen
Wirkung und Eigenschaften von Ashwagandha



Ihr Produkt wurde dem Warenkorb hinzugefügt.

Zum Warenkorb